Unsere Module

Bei unseren Modulen sind wir kreativ!

Wir sägen, bauen und gestalten unsere Streckenmodule und Bahnhöfe selbst. Damit unsere Module perfekt zusammen passen und wir sie an verschiedenen Orten auf- und abbauen können, gibt es einige Regeln zu beachten.

Die Modulmaße, das Gleismaterial, der Schotter und die Jahreszeit werden bei uns aufeinander abgestimmt.

 

  Die Bauanleitung gibt es weiter Unten!


Bauabschnitte eines MiniMax-Standard-Moduls

 

1. Modulrohbau aus 10mm Pappelsperrholz(genagelt und verleimt).

2. Trassenunterbau: Erste Lage Trittschalldämmung(50mm)

3. Trassenunterbau: Zweite Lage Trittschalldämmung(45mm).
-Modulkasten mit Styropor oder ähnlichem Material bündig zur Oberkante ausfüllen.

4. Böschung und Grabennachbildung mittels Trittschalldämmung.

5. Gesamte Oberfläche mittels brauner Abtönfarbe abdunkeln.
-Verlegung des Gleismaterials(hier „Tillig Elite“).
-Gleismaterial elektrisch versorgen, wurde in diesem Fall nur angedeutet. Siehe Modulunterseite.

6. Gleismaterial mittels geeigneter Farben altern(hier Acrylfarben von Marabu und Revell).
-Moduloberfläche besanden, dient als Unterbau für die anschließende Begrasung.

7. Gleismaterial schottern und trocknen lassen.
-Grundbegrünung 2mm Grasfasern „Frühherbst“ von Mininature.

8. Weitere Begrünung mit 4,5mm Grasfasern „Frühherbst“.

9. Akzente setzen mit andersfarbigen Grasfasern(„Spätherbst“ oder „beige“).

10. Finale Ausgestaltung: Büsche und Bäume.
Kilometersteine und Telegrafenmasten(hierauf wurde verzichtet).

 

 



Download
Bauanleitung
MiniMax Rahmenbedingungen und Bauanleitu
Adobe Acrobat Dokument 4.4 MB

Hier findest Du eine detaillierte Bauanleitung für unsere MiniMax-Module